Schloss Leubnitz
Historisches

Historisches

Diese Ansichtskarte von 1981 zeigt oben/rechts unser Schloss vom Park aus gesehen und unten links, die am Rand des Parks gelegene Villa „Elsenlinde“. Erbaut wurde die Villa ab 1898. Sie diente als Sommersitz des Generals Dr. Curt von Raab, der in verwandtschaftlicher Beziehung zu den von Kospoths stand. Nach dessen Tod ging das Landhaus in den Besitz der Familie v. Kospoth über. Erst 1914 wurde die Fertigstellung an die Amtshauptmannschaft gemeldet.


Diese Postkarte aus DDR-Zeiten und die beiden nachträglich "kolorierten" Ansichten hat uns Lars Buchmann zukommen lassen. Interessant sind die Stühle und die Leuchter im Weißen Saal, die heute wieder in historischem Glanz erstrahlen. Vielen Dank für die tollen Bilder lieber Lars.


1794 wurde das Schloss Leubnitz auf den Grundmauern des abgebrannten Herrenhauses erbaut und zählt seither zu den bedeutendsten klassizistischen Kostbarkeiten des Vogtlandes. Diese Ansicht zeigt Schloss und Park wohl in der Zeit des Biedermeier die zwischen 1815-1848 einzuordnen ist. Warum die topographischen Gegebenheiten nicht ganz den jetzigen entsprechen, bleibt reine Spekulation. Wir gehen davon aus, die künstlerische Freiheit oder eine harmonischere Darstellung des Schlosses sind dafür verantwortlich.


Die Parkseite des Schlosses von Leubnitz war einst romantisch bewachsen. Zu sehen ist, auf dieser Ansicht, auch noch die Schlossterasse, welche durch den Gartensaal betreten werden konnte und direkten Zugang zum Park bot.


Auf dieser großartigen Aufnahme (wohl Mitte der 1920er Jahre) sieht man die ursprüngliche Größe von Schloss und Gut Leubnitz. Man erahnt ebenfalls wie einst der Schlosspark ausgesehen haben muss.


Das Bild zeigt ein Aquarell von Else von Raab aus der Zeit um 1870. 


Diese Fotografie zeigt Schloss Leubnitz um 1925.


Diese historische Fotografie zeigt Oberstleutnant Silvio von Kospoth und seine Frau Angela mit Familie auf der ehemaligen Gartenterrasse des Schlosses. Leider existiert die Terrasse, die auf der Parkseite des Schlosses gelegen war und der Familie direkten Zugang vom Schloss, über den Gartensaal zum Park bot, nicht mehr. Auf der Rückseite des Bildes steht 1925. Das sollte auch realistisch sein.


Schloss Leubnitz auf einer Fotografie, vor 1945.
Zu sehen ist das Schloss und angrenzende Wirtschaftsgebäude vom Park aus.


Schloss Leubnitz Ende der Vierziger/ Anfang der Fünfziger Jahre.


Wir haben das Glück mehrere Fotografien vom Interieur des Schlosses zu besitzen. Dieses Foto zeigt den Speisesalon, vom Großen Salon aus gesehen, um 1925. Der Raum diente der Familie und kleineren Gesellschaften als Speiseraum. Hinter der zweiflügligen Tür in der Bildmitte befindet sich ein Raum zum anrichten von Speisen, die über die angrenzende Dienstbotentreppe, mit der im Erdgeschoss liegenden Küche verbunden war.